Das ist kein M16, das ist ein M4A1.

Ich habe Zivildienst gemacht. Als wahrscheinlich ältester Zivi Berlins mit 25 nach dem ersten Staatsexamen. Dabei war ich schon einberufen zu den Panzergrenadieren nach Hamburg. Ich sollte mich dort einfinden am Tag meiner 3. Klausur. Konnte ich also nicht und liess mich mit dem zuständigen Uffze verbinden. “Guten Tag Herr General, hier Vogel, ich komme nicht, Schönen Tag noch!” Aufgelegt.

Dabei hatte mir die Bundeswehr sogar angeboten, mir den Grundwehrdienst vollständig zu erlassen, wenn ich mich als Jurist irgendwo im Filbinger-Korps einfinde und als Beisitzer besoffene 18jährige verurteile, die lieber saufen und fummeln, als Kasernen zu schrubben. Hat mich nicht überzeugt.

Musste ich also verweigern und tat dies schriftlich unter emotionaler Schilderung all der gruseligen Geschichten meines Grossvaters aus den Bombennächten im Bochum. Das ganze Programm. Und dann doch vor die Kommission geholt, weil ich eben schon einberufen war. Ging dann glatt, sie waren nur erstaunt, warum ich mich nie zur Musterung eingefunden hätte. “Bei euch in diesem Scheissladen?” “Habe ich vergessen, tut mir ehrlich leid, musste ja fürs Studium lernen”. Habe dann eine wunderbare Zivi-Stelle in Berlin gefunden und konnte mit körperlich und geistig behinderten Kindern arbeiten. Nicht ohne vorher noch grosskotzig als frisch Examinierter auf dem Zivi-Lehrgang in Braunschweig den engagierten Dozenten zurechtzuweisen, als er uns über unsere Grundrechte als Zivi aufklärte.

Insgesamt eine wunderbare und teilweise sehr emotionale Zeit als Zivi in einem Schullandheim in Berlin-Kladow, noch heute kann ich alles handwerliche (wenig genug) nur, weil der polnische Hausmeister den unfähigen Studenten anlernte. “Sie haben studiert? So so.”

Warum diese Ausführungen? Weil ich mich heute in stillen Momenten immer noch frage, wie es eigentlich sein kann, dass ich als Kriegsdienst-Verweigerer mühelos eine AK74 von einem Typ 56 unterscheiden kann und natürlich weiss, dass ein M4A1 kein M16 ist. Mir ist auch klar, das die 82. Luftlandedivision airborne ist, während die 101. Luftlandedivision für den air assault vorgesehen ist. War, war never changes.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *